Seminardetails

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement - Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung

Mit dem Besuch unserer Vorbereitungskurse auf die schriftliche Abschlussprüfung verbessern Sie Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Schwerpunktmäßig behandeln wir im Unterricht dann die prüfungsrelevanten Themen in Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und Kaufmännisches Rechnen. Um eine Prüfung erfolgreich zu bestehen, müssen Sie nicht nur viel, sondern vor allem intensiv lernen. Mit unseren Vorbereitungsseminaren unterstützen wir Sie dabei, den Lehrstoff der Berufsschule effizient zu wiederholen. Dabei achten wir zum Kursbeginn darauf, vorhandene Wissenslücken festzustellen, um unsere Teilnehmer möglichst individuell zu fördern.

Termin:
Zeiten: Sa 8.00 - 15.30 Uhr
Umfang: 48 Unterrichtseinheiten
Form: Wochenendkurs
  • Kursgebühr: 295,00 €
Kurs buchen
Mit dem Besuch unserer Vorbereitungskurse auf die schriftliche Abschlussprüfung verbessern Sie Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Schwerpunktmäßig behandeln wir im Unterricht dann die prüfungsrelevanten Themen in Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und Kaufmännisches Rechnen. Um eine Prüfung erfolgreich zu bestehen, müssen Sie nicht nur viel, sondern vor allem intensiv lernen. Mit unseren Vorbereitungsseminaren unterstützen wir Sie dabei, den Lehrstoff der Berufsschule effizient zu wiederholen. Dabei achten wir zum Kursbeginn darauf, vorhandene Wissenslücken festzustellen, um unsere Teilnehmer möglichst individuell zu fördern.
 
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Büchführung
  • Kaufmännisches Rechnen
Der Lehrgang hat einen Umfang von 48 Unterrichtseinheiten.
Maximal 24 Teilnehmer ermöglichen das Lernen in einem effizienten Umfeld.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Das sagen Kursteilnehmer

Thomas Roser

Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK)

Ich habe mich für eine Weiterbildung im Handwerk entschieden, weil Fortbildung wichtig ist. Die Große Themenvielfalt ergibt Spezialisierungsmöglichkeiten. Bei der Handwerkskammer gibt es anerkannte, standardisierte Fortbildungen mit Prüfung und Zertifikat. Besonders gut an der Weiterbildung gefällt mir, dass sie praxisorientiert und berufsnah ist. Hervorzuheben sind auch die persönliche Betreuung und die Themenvielfalt. Man kann Schwerpunkte setzen; ein fachspezifisches Dozententeam aus der Praxis hat Antworten auf alle Fragen der Teilnehmer. Die Weiterbildung ist gut strukturiertet und organisiert. Kurz zusammengefasst: hohe Informationsdichte in kurzer Zeit, zielführende Ausbildung, gewinnbringendes Repetitorium, runder Bogen über die Themenbereiche. Ich kann eine Weiterbildung beim rhein main campus jedem nur empfehlen, weil das Handwerk eine wichtige und starke Institution ist und bleibt. Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main kümmert sich um die Grundausbildungen und auch um alle weiterführenden Ausbildungen.  
Moritz Kemppel

Zimmerer

"Ich habe mich für eine Aus-/Weiterbildung bei der HWK Frankfurt-Rhein-Main entschieden, weil ich Spaß daran habe, praktisch Dinge entstehen zu sehen und dies mit meinen eigenen Händen tun zu können. Bei Bürotätigkeiten fehlte mir auch die physische Herausforderung. Außerdem bin ich gerne an der frischen Luft, arbeite gerne im Freien und genieße Wind und Wetter. Besonders gut gefällt mir, dass Praxis und Theorie gut verknüpft werden in der dualen Ausbildung und traditionelle Herangehens- und Arbeitsweisen der Zimmerleute gelehrt werden. Wichtig wäre jedoch auch eine Anpassung der Ausbildungsinhalte an die moderne Arbeitswelt, besonders die Arbeit mit moderner Technologie (Abbundsoftware usw.) kommt zu kurz. Eine Aus- und Weiterbildung bei der HWK Frankfurt-Rhein-Main jedem nur empfehlen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und sich dem schnellen Wandel der Arbeitswelt anzupassen bzw. Schritt halten zu können. Wer heute über Jahrzehnte in einem Berufsfeld tätig sein möchte, muss sich stetig an neue Begebenheiten anpassen können. Am Handwerk begeistert mich die praktische Umsetzung abstrakter Pläne, mit den eigenen Händen neue Gebäude zu erstellen, bzw. alte, geschichtsträchtige Bauten in ihren ursprünglichen Zustand versetzen zu können. Weiterhin mag ich den nachhaltigen Werkstoff Holz. Außerdem liebe ich die physische Herausforderung und die Arbeit im Freien." Foto: Privat