Digitalisierung und Wirtschaft 4.0 im Handwerk

Sie gestalten die Zukunft: Weiterbildung maßgeschneidert für Sie

 



Digitalisierung 4.0 in der Region: Digitalisierungsberatung


Digitalisierung bietet die Möglichkeit Dinge zu verändern, voranzubringen und zu optimieren. Ob es dabei um die Kommunikation im Handwerks-betrieb oder zu Kunden, sowie neue Geschäftsmodelle geht, Prozesse weiterentwickelt werden sollen oder Automatisierungstechnologien gefragt sind: Digitalisierung ist kein rein „elektrisches“ Thema, sondern auch eines der Kommunikation im Betrieb und im Wirtschaftssektor "Das Hand-werk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.".

Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main steht ihren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite: Seit kurzem auch mit einem Digitalisierungsberater. In der Beratung geht es nicht nur um die großen, komplexen Themen, sondern auch um die kleinen Möglichkeiten, durch die Digitalsierung mehr Zeit für das Wesentliche zu haben: Das Handwerk. Christian Jurasz-Kischka ist Ansprechpartner für Vertreter aus allen Gewerken und für Vertreter aus der Handwerksorganisation. Er berät - oder vermittelt zu kompetenten Gesprächspartnern - zu:
  • Neue Geschäftsmodelle mit Hilfe von neuen Technologien
  • Prozessoptimierung
  • Digitalisierung der Kommunikation
  • Webseiten & Socialmedia
  • Datensicherheit, Datenschutz und DSGVO
Foto: Jan Lauer


Ich berate Sie gern

Christian Jurasz-Kischka

Telefon +49 69 97172-120



gefördert durch


 



Machen Sie sich fit in Sachen Digtialisierung mit unserer Reihe "Digitalisierung - #einfach machen".


Unsere nächsten Veranstaltungen:


17. Oktober 2019

Cloud konkret - was es bringt und wie es geht

Von der Auftragsverwaltung über die Buchführung bis hin zur mobilen Zeiterfassung: Für Handwerksbetriebe gibt es inzwischen viele cloud-basierte Tools. Doch wie behält man hier den Überblick und was sind die Vorteile cloudbasierter Lösungen? Handwerker nutzen Software zur Unterstützung ihres Geschäftsalltags, wobei die Arbeit am Computer selten im Vordergrund steht. Sie ist ein Hilfsmittel zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben eines modernen Handwerkbetriebs. Für die unternehmenseigene IT-Infrastruktur bietet Cloud-Computing die Chance einer deutlichen Flexibilisierung und Kosteneinsparungen. Mit der richtigen Software lassen sich interne Prozesse und wiederkehrenden Aufgaben im Büro und auf der Baustelle optimieren und digitalisieren. Gleichzeitig kann digitales Arbeiten das Personal im Büro und auf der Baustelle entlasten, sodass trotz Fachkräftemangel mehr Aufträge erledigt werden können. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, zeigt erste Programme und weist auf Risiken und Stolperfallen hin. Praxisbeispiele aus dem Handwerkeralltag runden das Programm ab.


31. Oktober 2019

So ticken meine Kunden

Wussten Sie, dass 95 % der Kundenentscheidungen unbewusst getroffen werden? Wie Ihr Kunde wirklich tickt ist für Sie der Schlüssel zu einem echten Kundenverständnis! Was bedeutet das für die Gestaltung der Webseite eines handwerklichen Betriebs und für die Kommunikation mit den Kunden allgemein? Sebastian Fröder, Markt- und Werbepsychologe, zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen mit psychologisch optimiertem Marketing mehr aus Ihren Webseiten herausholen und im Kundenkontakt nachhaltig überzeugen.


28. November 2019

Elektronische Betriebsprüfung 4.0

Der Vortrag zeigt anhand vieler Praxisbeispiele auf, was Unternehmer bei der digitalen Betriebsprüfung erwartet, wie sie sich auf die elektronische Betriebsprüfung vorbereiten können und wie der Steuerberater sie dabei unterstützt. Im Vortrag werden folgende Fragestellungen behandelt: welche Zugriffsmöglichkeiten hat der Betriebsprüfer, welche Daten werden geprüft, welche Anforderungen stellt der Gesetzgeber an die Speicherung und Archivierung, welche Besonderheiten gibt es bei E-Mails und Rechnungen uns auf was muss man sich bei einer Außenprüfung einstellen?

Weiterführende Informationen

Routenplaner - Cyber-Sicherheit für Handwerksbetriebe



 







Service für Handwerker - Informationsangebote im Kammerbezirk

 

Datenschutz, IT, Betriebsorganisation sowie Aus- und Weiterbildung

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft stellt gerade kleine und mittlere Unternehmen vor neue Herausforderungen. Gleichzeitig eröffnet sie eine Vielzahl von Chancen: Bei der Kundengewinnung und -bindung, der Optimierung des Serviceangebots, der Mitarbeitergenerierung und nicht zuletzt der Kostenreduzierung durch mehr Effizienz durch vernetzte Techniken. Von der Existenzgründung, Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen über Aspekte der IT-Sicherheit und der digitalen Dokumentenaufbewahrung bis hin zum Umgang mit sensiblen Mitarbeiterdaten: Die Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main, die Fachverbände und die Kreishandwerkerschaften unterstützen das Handwerk, wenn es darum geht, betriebliche Prozesse bestmöglich auf die Arbeitswelt 4.0 auszurichten und zukunftsweisende Strukturen zu schaffen. Wir verstehen uns als Lotsen in einer vernetzten Wirtschaftswelt. Wir bringen Betriebe und Experten zusammen und bieten passgenaue Fortbildungen abgestimmt nach Gewerkegruppen und Erfahrungsstufen. Nicht zuletzt mit Blick auf die zunehmend komplexeren Anforderungen auf Ebene der europäischen Gesetzgebung wird es für das Handwerk immer wichtiger, sich mit den aktuellen Entwicklungen auseinanderzusetzen.

Aktueller Kurstipp des Rhein Main Campus: Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten



 

Digitalisierungs-Check

 

Angebot für Mitgliedsbetriebe

Unser Digitalisierungs-Check ist ein Werkzeug, das Handwerksbetrieben Auskunft über den Digitalisierungsgrad, die Handlungsfelder und Entwicklungspotenziale gibt. In einem persönlichen Gespräch wird dafür ein Fragebogen bearbeitet, diskutiert und ausgewertet. Die Kategorien: Kunden und Lieferanten, Prozesse, Geschäftsmodelle, Mitarbeiterqualifizierung und IT-Sicherheit. Neben einer aktuellen Bestandsaufnahme liegt der Fokus auf den Digitalisierungspotenzialen der Betriebe mit konkreten Handlungsempfehlungen. Der Digitalisierungs-Check dauert rund zwei Stunden und ist für Mitgliedsbetriebe kostenlos.

Dipl.-Betriebsw. Wolfgang Schuh

Telefon +49 69 97172-188
Fax +49 69 97172-5188



 

Building Information Modeling (BIM)

 

Building Information Modeling (BIM): Engere Zusammenarbeit aller Baubeteiligten. Unterstützung durch 3D-Modell.

BIM ist eine wegweisende, softwaregestützte Arbeitsmethode für alle Baubeteiligten. Im Mittelpunkt steht ein 3D-Modell des Bauwerks, das allen Beteiligten zugänglich ist. Es ist nicht nur dreidimensional, sondern auch mit vielen Detailinformationen für alle Gewerke versehen, die man sonst aus Papierplänen ableiten muss. Auch Kollisionen zwischen den Gewerken können frühzeitig erkannt und vermeiden werden. Noch arbeiten erst wenige Handwerksbetriebe mit dieser Methode. Aber nachdem verschiedene Ministerien den Einsatz von BIM für große Bauprojekte der öffentlichen Hand ab 2020 festgeschrieben haben, ist es sinnvoll, sich mit BIM zu beschäftigen. Ob und wie diese Arbeitsweise gewinnbringend in die betrieblichen Abläufe eingebaut werden kann, muss im Einzelfall geprüft und bewertet werden. Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen für 2019 sind in Planung.

Gudrun Aßmann

Telefon +49 69 97172-302
Fax +49 69 97172-5302


 


Effizienz:Klasse GmbH


Angebote für Modernisierer, Vermieter und Käufer Mit der Effizienz:Klasse GmbH haben Sie Zugriff auf ein Netzwerk aus unabhängigen Energieexperten. Versierte Fachleute aus den unterschiedlichsten handwerklichen Bereichen unterstützen Sie dabei, die Energieeffizienz Ihres Gebäudes richtig zu beurteilen und zu optimieren. Sie ermitteln die vorhandenen Möglichkeiten, empfehlen konkrete Maßnahmen und finden die für Sie günstigsten Lösungen. Dabei ist die Beratung immer neutral und gewerbeübergreifend.

Ansprechpartner:
Caroline Will und Norbert Stang
Mail: info@effizienz-kasse.de
www.effizienz-klasse.de



 

Projekt Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Darmstadt


Begleitung des Wandels durch Wissenschaft

Das „Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Darmstadt“ begleitet Unternehmen und Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung: Schritt für Schritt – vom Einstieg in das Thema über den Wissenstransfer bis hin zur individuellen Unterstützung bei konkreten Fragen und Projekten. Kostenlose und unabhängige Angebote helfen bei der Orientierung, Analyse und Qualifizierung. Sie  unterstützen die Umsetzung von Maßnahmen bei den zentralen Themen Arbeit, Effizienz, Energie, Ideen und Sicherheit. Vertreten sind Institute der Technischen Universität Darmstadt, Fraunhofer-Institute, die Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar und die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. Das Kompetenzzentrum ist Teil der Förderinitiative "Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Thomas Beckmann

Telefon +49 69 97172-253
Fax +49 69 97172-5253



 

Umfangreiches Seminar- und Weiterbildungsprogramm


Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main bietet in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern eine Reihe von spannenden Veranstaltungen an. Die Digitalisierung und Vernetzung von Produktions- und Arbeitsprozessen bieten Unternehmen vielversprechende Chancen zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und zur Erschließung neuer Marktchancen. Das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Darmstadt ist dazu zentraler Ansprechpartner für KMU sowie Handwerksbetriebe in Hessen und der Region Rhein-Main-Neckar. Mit praxisorientierten Angeboten decken wir das gesamte Spektrum vom Einstieg in die Wirtschaft 4.0-Themenwelt bis hin zur Umsetzung konkreter Lösungen ab.

Schauen Sie einfach mal auf der Homepage des Kompetenzzentrums vorbei.