Seminardetails

AUK: Abgasuntersuchung am Kraftrad - Prüfungslehrgang

Eine im Rahmen der Hauptuntersuchung seit 1. April 2006 auch für Krafträder vorgeschriebene Überprüfung der Umweltbelastungen (Geräusche/Abgase).
Die Inhalte der Erstschulung sind gesetzlich vorgeschrieben. Die Technische Akademie des Kraftfahrzeuggewerbes (TAK) überwacht bundesweit einheitlich die Einhaltung der Vorschriften und die korrekte Durchführung der Lehrgänge.

Die Prüfbescheinigung ist spätestens alle 3 Jahre in einer Wiederholungsschulung zu aktualisieren. Andernfalls muss erneut eine Erstschulung erfolgen.

Umfang: 8 Unterrichtseinheiten
Module:
  • Kursgebühr:   215,00 €
  • Kursgebühr:   215,00 €

Bitte wählen Sie ein Modul aus

Kurs buchen
Eine im Rahmen der Hauptuntersuchung seit 1. April 2006 auch für Krafträder vorgeschriebene Überprüfung der Umweltbelastungen (Geräusche/Abgase).
Die Inhalte der Erstschulung sind gesetzlich vorgeschrieben. Die Technische Akademie des Kraftfahrzeuggewerbes (TAK) überwacht bundesweit einheitlich die Einhaltung der Vorschriften und die korrekte Durchführung der Lehrgänge.

Die Prüfbescheinigung ist spätestens alle 3 Jahre in einer Wiederholungsschulung zu aktualisieren. Andernfalls muss erneut eine Erstschulung erfolgen.
Praxis
  • Durchführen der AU
  • Problemlösung
  • Erfahrungsaustausch


Theorie
  • Technische Sachverhalte der Kräder
  • Abgasmessgeräte-Technik
  • Entstehung der Abgase, Vermeidung und Zusammensetzung
  • Gesetzliche Grundlagen
Wir informieren Sie gerne über Fördermöglichkeiten: Hier finden Sie einen Überblick.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Das sagen Kursteilnehmer

Semir Qaja

Maler- und Lackierergeselle, Teilnehmer "fab - fair am Bau"

„Wir sind mit der Firma in ganz Deutschland unterwegs und oft auf Großbaustellen. Ich habe dafür persönlich und beruflich eine Menge mitgenommen und würde den Lehrgang jederzeit weiterempfehlen.“
Holger Müller

Fortbildung zur Internationalen Meisterin/ zum Internationalen Meister (HWK)

„Ich habe mich für eine Weiterbildung zum Internationalen Meister HWK im Handwerk entschieden, weil ich meinen Wissenstand erweitern möchte, um Einblicke in fremde Kulturen und Techniken zu erhalten – einfach um zu erfahren, wo die gesellschaftlichen oder technischen Probleme anderer Ländern liegen. Besonders gut beim rhein-main-campus gefällt mir, dass es eine praxisbezogene Ausbildung ist, mit Dozenten, die selbst in diesem Bereich arbeiten. Sehr gut ist vor allem auch die Projektwoche, die für mich einen entscheidenden Beitrag zur Eintragung in den Kurs gegeben hat. Dadurch war ich in der Lage zu entscheiden, ob ich mit den Situationen zurechtkommen kann, die so ein Auslandseinsatz mit sich bringt. Ich kann eine Weiterbildung beim rhein main campus jedem nur empfehlen, weil Wissen die Grundlage von guten Entscheidungen ist. Durch den Handwerkskammer-Newsletter, den ich per E-Mail erhalte, bin auf die Weiterbildung aufmerksam geworden. Die Weiterbildung ist eine Bereicherung für alle, die ihr Fachwissen an andere weitergeben möchten. Und es ist unglaublich spannend, einen solchen Auslandseinsatz vorzubereiten und durchzuführen – schon alleine dies ist der Kurs wert." Foto: Privat