Seminardetails

Kieferorthopädie II

In diesem Kurs werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein elastisch offener Aktivator nach Klammt besprochen.

Umfang: 30 Unterrichtseinheiten
Form: Vollzeit
  • Kursgebühr: 500,00 €
Kurs buchen
In diesem Kurs werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein elastisch offener Aktivator nach Klammt besprochen.
• Theoretische Einführung in die Funktionskieferorthopädie
• Biegen der Drahtelemente für einen Aktivator und einen Bionator
• Vorbereitung für die Kunststoffverarbeitung
• Streutechnik
• Fertigstellung der Geräte

Das erforderliche Material wird gestellt.
Kieferorthopädische Grundkenntnisse in Theorie und Praxis sind erforderlich. Das Biegen von einfachen Drahtelementen wird vorausgesetzt.
 
Zeiten:
Montag - Mittwoch: 9 - 17 Uhr
 
Ort :
Frankfurt
 

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Das sagen Kursteilnehmer

Nikoscha Hoppner

Zweiradmechaniker - Meisterkurs Fachrichtung Motorrad(Vollzeit)

"Die Inhaltsvermittlung ist sinnvoll und ansprechend gestaltet. Wir haben hier eine super Betreuung. Frankfurt ist die Eliteschule für Zweirad. Besonders interessant fand ich den Teil Fahrwerk, hier habe ich viel gelernt."  
Erna Hamzic

Fortbildung zur Internationalen Meisterin/ zum Internationalen Meister (HWK)

"Ich bin seit sieben Jahren Friseurmeisterin. Ich habe mich für eine Weiterbildung zur Internationalen Meisterin entschieden, weil ich gerne meinen Horizont erweitere und mich gerne weiterbilde. Besonders gut an dieser Weiterbildung gefällt mir, dass man andere Kulturen kennenlernen und Auslandseinsätze durchführen kann, wenn man das Zertifikat als Internationaler Meister hat. Eine Weiterbildung beim Rhein Main Campus jedem nur empfehlen, weil es motiviert, Menschen in Not zu helfen. Jeder hat es verdient, auf der Welt geschult zu sein; vor allem die jungen Menschen sind unsere Zukunft. Am Handwerk begeistert mich, dass man kreativ sein kann – nicht nur mit dem Kopf – sondern es auch umsetzen kann mit der Hand. Ich liebe es, Menschen lächelnd aus dem Salon zu entlassen." Foto: Privat