Seminardetails

Barrierefreie Elektrotechnik

Komfort und Sicherheit - das sind zwei wesentliche Wünsche, wenn es um die eigenen vier
Wände geht. Moderne Elektrotechnik kann hier einen wichtigen Beitrag leisten: gut geplant,
generationenübergreifend und ohne Barrieren assistiert sie ihren Bewohnern und erleichtert
deren Alltag.

Dabei geht es nicht zwangsläufig um den Einsatz hochkomplexer technischer Systeme. Das
Spektrum möglicher Lösungen reicht von der Steckdose mit LED Licht und dem Bewegungsmelder
über automatisierte Fenster und Türen bis hin zu aufwändigen BUS-Systemen. Im Mittelpunkt sollte dabei immer der Nutzer stehen mit seinen Ansprüchen an Komfort, Nutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Funktionalität, Ästhetik und Design.

Termin:
Zeiten: Mi 9.00 - 16.00 Uhr
Umfang: 8 Unterrichtseinheiten
Form: Vollzeit
  • Kursgebühr: 139,00 €
Kurs buchen
Komfort und Sicherheit - das sind zwei wesentliche Wünsche, wenn es um die eigenen vier
Wände geht. Moderne Elektrotechnik kann hier einen wichtigen Beitrag leisten: gut geplant,
generationenübergreifend und ohne Barrieren assistiert sie ihren Bewohnern und erleichtert
deren Alltag.

Dabei geht es nicht zwangsläufig um den Einsatz hochkomplexer technischer Systeme. Das
Spektrum möglicher Lösungen reicht von der Steckdose mit LED Licht und dem Bewegungsmelder
über automatisierte Fenster und Türen bis hin zu aufwändigen BUS-Systemen. Im Mittelpunkt sollte dabei immer der Nutzer stehen mit seinen Ansprüchen an Komfort, Nutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Funktionalität, Ästhetik und Design.
In diesem Fachseminar stehen die Vorgaben der Richtlinien „Barrierefreie Elektrotechnik“ im Mittelpunkt. Das Seminar gibt einen Einblick in die VDI/VDE-Richtlinie 6008 Blatt 3 „Barrierefreie Lebensräume: Möglichkeiten der Elektrotechnik und Gebäudeautomation“. Diese Vorgaben werden detailliert vorgestellt. Dabei wird deutlich, dass Active Assisted Living (AAL), Smart Home und barrierefreie Elektrotechnik eng miteinander verknüpft sind. Außerdem wird der Aspekt „Licht und Gesundheit“ intensiv betrachtet.

Das Seminar zeigt auf, wie heute bereits am Markt existierende Lösungen sinnvoll miteinander kombiniert werden können, um einen barrierefreien Lebensraum zu schaffen. Dies ist für den privaten Endkunden ebenso wichtig, wie für die Wohnungswirtschaft und Betreiber von Objekten der Alten- und Krankenpflege.
Tagesveranstaltung: 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr im BTZ Weiterstadt

Bei einer Anmeldung bis zum 04.09.2017 beträgt die Seminargebühr 125,00 Euro.

Referent: Marcus Sauer, GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Testimonials

Robert Steudtner

Zweiradmechaniker - Meisterkurs Fachrichtung Motorrad (Vollzeit)

"Besonders gut fand ich, dass die Eigenschaften von jedem Teilnehmer berücksichtig werden. Die Betreuung durch Herrn Vellmer und Frau Dillenburger ist super. Die Fortbildungen und der Meister bringen mich weiter. Ich habe mich für die Bundesfachschule Zweirad in Frankfurt entscheiden, weil es die beste Schule ist. Die Distanz spielt für mich da keine Rolle. Ich habe eine Meisteranstellung danach in Aussicht."
Semir Qaja

Maler- und Lackierergeselle, Teilnehmer "fab - fair am Bau"

„Wir sind mit der Firma in ganz Deutschland unterwegs und oft auf Großbaustellen. Ich habe dafür persönlich und beruflich eine Menge mitgenommen und würde den Lehrgang jederzeit weiterempfehlen.“