Seminardetails

Fahrzeuglackierer - Meisterkurs Teile I und II (Teilzeit)

Ihr Vorteil bei uns

Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt ist Bundesleistungszentrum für den Bereich Fahrzeuglackierer-Handwerk. Deshalb lernen Sie bei uns von den Besten. Mariusz Dechnig, Bundestrainer des deutschen Fahrzeuglackierer-Teams bei den WorldSkills und sein Dozententeam, vermitteln Expertenwissen  in einer Lerninfrastruktur auf neuestem Stand. Wir führen Vorbereitungskurse in den Fachrichtungen Maler und Fahrzeuglackierer getrennt durch. Durch eine enge Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern sind wir ganz nah an den Trends von morgen. Der Rhein Main Campus (RMC) bietet Ihnen das, was Sie von einer qualitativ hochwertigen Weiterbildung im Handwerk erwarten dürfen.
 

Termin:
Zeiten: Mo - Do 17.45 - 21.00 Uhr
Fr 15.00 - 19.00 Uhr
Sa 7.45 - 16.00 Uhr
Umfang: 960 Unterrichtseinheiten
Form: Teilzeit
Module:
  • Kursgebühr:   5.299,00 €
Kursgebühr:   5.299,00 €
Kurs buchen
Ihr Vorteil bei uns

Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt ist Bundesleistungszentrum für den Bereich Fahrzeuglackierer-Handwerk. Deshalb lernen Sie bei uns von den Besten. Mariusz Dechnig, Bundestrainer des deutschen Fahrzeuglackierer-Teams bei den WorldSkills und sein Dozententeam, vermitteln Expertenwissen  in einer Lerninfrastruktur auf neuestem Stand. Wir führen Vorbereitungskurse in den Fachrichtungen Maler und Fahrzeuglackierer getrennt durch. Durch eine enge Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern sind wir ganz nah an den Trends von morgen. Der Rhein Main Campus (RMC) bietet Ihnen das, was Sie von einer qualitativ hochwertigen Weiterbildung im Handwerk erwarten dürfen.
 
Jetzt buchen und mit Vollgas zum Meisterbrief
 
Sie wollen Meister werden? Gratulation – das ist die Premium-Marke im Handwerk. Als Handwerksmeister übernehmen Sie als Führungskraft Verantwortung für Mitarbeiter und Ausbildung in einem Betrieb oder starten in die Selbstständigkeit durch. Der Meisterbrief steht für geprüfte handwerkliche  Qualität und fundierte Ausbildung, Meister heben sich von ihren Wettbewerbern ab – übrigens nicht als Selbstständige, sondern auch als angestellte Meister. Wussten Sie schon? Der Meisterbrief zählt heute so viel wie der Bachelor an der Uni und eröffnet daher auch weitere berufliche Chancen: neben den Fortbildungen Betriebswirt des Handwerks (HwO) und dem Internationalen Meister können Sie auch einen Master-Studiengang an der Hochschule anschließen. Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und ihr breites Weiterbildungsangebot im Rhein Main Campus unterstützen Sie bei Ihrem Ziel, Ihre Zukunft zu gestalten.
Mehr als 1000 Jungmeister vertrauen im Jahr auf die Vorteile des Exzellenz-Abschlusses der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. Unsere Teilnehmer lernen in den Berufsbildungs- und Technologiezentren in Frankfurt, Weiterstadt und Bensheim in einem top ausgestatteten und nach DIN 9001 zertifiziertem Werkstatt- und Schulungsumfeld. Dabei stehen dürfen Sie sich auf Dozenten freuen, die wissen, auf was es ankommt. Auch nach der Meisterprüfung helfen wir Ihnen gerne weiter mit unserem starken Netzwerk und spannenden Weiterbildungsangeboten, die wir regelmäßig an den Bedarf in Ihrem Handwerk anpassen und Ihnen im Rhein Main Campus präsentieren.
Für den Meisterbrief müssen Sie unter anderem sicher sein in den Teilbereichen Fachtheorie und –Praxis. Diese beiden Themen stehen in unserem Teilzeit-Kurs im Fokus.
 
Teil I - Praktischer Prüfungsteil 
Unsere Schwerpunkte liege unter anderem in: 
  • der Ausführung aktueller und nachgefragter Oberflächentechniken
  • der Ausführung historischer Techniken, wie etwa das Vergolden
  • die Schrift- und Logogestaltung
  • der Designlackierung 
 
Teil II - Prüfung der fachtheoretischen Kenntnissen
Hier beschäftigen Sie sich im Lehrgang insb. mit den Inhalten der „Auftragsabwicklung“, darunter 
  • Auftragsvorbereitung, –durchführung, und -abschluss
  • Arbeitsplanung; insbesondere Methoden, Verfahren Personal und Qualitätssicherung
  • Wahl von Kooperationspartner und Netzwerkpflege
  • Mangel und Schadensaufnahme

sowie der „Betriebsführung und –organisation“
  • Betriebliche Kosten
  • Marketing und Qualitätsmanagement
  • Prozesse und Logistik
  • Personalwesen und Kooperationen
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz 
 
Unsere Dozenten:
Mariuzs Dechnig, Fachzentrumsleiter, Maler- und Lackierermeister und Trainer des deutschen Fahrzeuglackierer-Teams bei den World Skills und sein Team.
Der Kurs richtet sich an Personen, die
  • eine Gesellenprüfung in dem zulassungspflichtigen Handwerk bestanden haben, in dem die Meisterprüfung ablegt werden soll.
  • eine entsprechende Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden haben.
  • bereits eine andere Meisterprüfung erfolgreich abgeschlossen haben.
  • eine andere Gesellenprüfung oder Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden haben und das zulassungspflichtige Handwerk, in dem die Meisterprüfung ablegt werden soll, mehrere Jahre lang beruflich ausgeübt wurde.
Der Unterricht findet in der Regel dreimal wöchentlich abends sowie Samstagvormittag statt. Allerdings sind auch einige wenige Vollzeit-Blöcke im Rahmen des Lehrplans im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt unabdingbar. Der Lehrgang hat einen Umfang von 960 Unterrichtseinheiten. Maximal 14 Teilnehmer ermöglichen das Lernen in einem effizienten Umfeld. Der berufsbegleitende Lehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit Ihren Abschluss auch neben Ihrem Beruf zu absolvieren.

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten des Aufstieg-Bafögs. Informationen erhalten Sie auch unter: www.aufstiegs-bafoeg.de

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Das sagen Kursteilnehmer

Stefano Battaglia

Gerüstbauer - Meisterkurs Teile I und II (Vollzeit)

Am Handwerk begeistert mich die Vielfalt. Ich habe mich für eine Aus- und Weiterbildung im Handwerk entschieden, weil ich mich selbstständig machen wollte und so Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze schaffen kann. Die Dozenten im BTZ Weiterstadt sind auf mich eingegangen und haben das Beste aus mir rausgeholt. 
Danke Weiterstadt - ich bin überzeugt, dass es das beste BTZ im Lande ist in Bezug auf Fachkompetenz. Ich war schon immer von Gerüstbauwerken begeistert. Die Kunst des Gerüstbauens ist, dass der Bauherr nach Abbau des Gerüsts, nichts mehr von einer Baustelle sieht. Was ich gerne noch persönlich anmerken möchte: Ich wünschte, mein Sohn würde seine Karriere in Weiterstadt starten. In diesen Gremien im Handwerk engagiere ich mich zusätzlich: Landesbevollmächtigter, Vorsitzender Gesellenprüfung, Prüfungsausschuss – Meister – Kolonnenführer, aktiv im BBA Ausschuss. Heute bin ich Inhaber eines 30-Mann-Betriebes, den ich selbst aus einem 3-Mann-Betrieb aufgebaut habe und bin Sachverständiger in meiner Branche.  
Robert Steudtner

Zweiradmechaniker - Meisterkurs Fachrichtung Motorrad(Vollzeit)

"Besonders gut fand ich, dass die Eigenschaften von jedem Teilnehmer berücksichtig werden. Die Betreuung durch Herrn Vellmer und Frau Dillenburger ist super. Die Fortbildungen und der Meister bringen mich weiter. Ich habe mich für die Bundesfachschule Zweirad in Frankfurt entscheiden, weil es die beste Schule ist. Die Distanz spielt für mich da keine Rolle. Ich habe eine Meisteranstellung danach in Aussicht."