Seminardetails

Geprüfte(r) Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)

Neue Zukunftsperspektiven für Gesellen und Facharbeiter direkt nach Abschluss ihrer
Ausbildung:
Eine kaufmännische Weiterbildung zum Geprüften Fachmann/ zur Geprüften Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung. Von der Lagerverwaltung, Materialbeschaffung oder Angebotserstellung über Auftragsbearbeitung und Kundenberatung bis hin zum Kundendienst – Sie erschließen sich neue und interessante Arbeitsbereiche.

Pluspunkt: Wenn Sie den Meisterbrief anstreben, haben Sie mit dem Lehrgang schon einen Teil der Prüfung in der Tasche. Sie werden von Teil III der Meisterprüfung befreit.

Und wenn Sie noch weiter kommen wollen:
Beginnen Sie anschließend die Fortbildung zum geprüften Betriebswirt (HwO).

 

Termin:
Umfang: 260 Unterrichtseinheiten
Form: Wochenendkurs
  • Kursgebühr: 1.675,00 €
Kurs buchen
Neue Zukunftsperspektiven für Gesellen und Facharbeiter direkt nach Abschluss ihrer
Ausbildung:
Eine kaufmännische Weiterbildung zum Geprüften Fachmann/ zur Geprüften Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung. Von der Lagerverwaltung, Materialbeschaffung oder Angebotserstellung über Auftragsbearbeitung und Kundenberatung bis hin zum Kundendienst – Sie erschließen sich neue und interessante Arbeitsbereiche.

Pluspunkt: Wenn Sie den Meisterbrief anstreben, haben Sie mit dem Lehrgang schon einen Teil der Prüfung in der Tasche. Sie werden von Teil III der Meisterprüfung befreit.

Und wenn Sie noch weiter kommen wollen:
Beginnen Sie anschließend die Fortbildung zum geprüften Betriebswirt (HwO).

 
Folgene Lehrgangsinhalte bieten wir in unserem Lahrgang an:
  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
  • Buchführung
  • Jahresabschluss und Grundzüge der Auswertung
  • Kosten- und Leistungsrechnung, Kennzifferrechnung
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
  • Handwerk in Wirtschaft und Gesellschaft
  • Marketing
  • Organisation
  • Finanzierung
  • Gründung
  • Handwerks- und Gewerberecht
Teilnehmen können alle mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf. Zugelassen werden kann auch jeder, der eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf UND eine zweijährige Berufspraxis nachweist.

Diese Fortbildung ist nicht geeignet für Kaufleute.


 
Der Unterricht findet freitags (16-21 Uhr) und samstags (07:30-14:30 Uhr) statt.

Am Ende des Hauptpflichtteils findet der Unterricht in Blockform statt (23.-27.03.2020).
Unterrichtszeiten sind von 08:00 bis 15:30 Uhr.

Das anschließende Wahlpflichtmodul (Blockwoche) 31.03.2020 bis 04.04.2020 findet dienstags - samstags von 8 - 15:30 Uhr statt.

Der Lehrgang hat einen Umfang von 260 Unterrichtseinheiten.
Maximal 25 Teilnehmer ermöglichen das Lernen in einem effizienten Umfeld.

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten des Aufstieg-Bafögs. Informationen erhalten Sie auch unter: www.aufstiegs-bafoeg.de

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Ihr schneller Draht
zu unserem Service

069 97172 -818



> E-Mail senden
> Kontakt
> Anfahrtsbeschreibung

Das sagen Kursteilnehmer

Thomas Roser

Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK)

Ich habe mich für eine Weiterbildung im Handwerk entschieden, weil Fortbildung wichtig ist. Die Große Themenvielfalt ergibt Spezialisierungsmöglichkeiten. Bei der Handwerkskammer gibt es anerkannte, standardisierte Fortbildungen mit Prüfung und Zertifikat. Besonders gut an der Weiterbildung gefällt mir, dass sie praxisorientiert und berufsnah ist. Hervorzuheben sind auch die persönliche Betreuung und die Themenvielfalt. Man kann Schwerpunkte setzen; ein fachspezifisches Dozententeam aus der Praxis hat Antworten auf alle Fragen der Teilnehmer. Die Weiterbildung ist gut strukturiertet und organisiert. Kurz zusammengefasst: hohe Informationsdichte in kurzer Zeit, zielführende Ausbildung, gewinnbringendes Repetitorium, runder Bogen über die Themenbereiche. Ich kann eine Weiterbildung beim rhein main campus jedem nur empfehlen, weil das Handwerk eine wichtige und starke Institution ist und bleibt. Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main kümmert sich um die Grundausbildungen und auch um alle weiterführenden Ausbildungen.  
Holger Müller

Elektromeister

„Ich habe mich für eine Weiterbildung zum Internationalen Meister HWK im Handwerk entschieden, weil ich meinen Wissenstand erweitern möchte, um Einblicke in fremde Kulturen und Techniken zu erhalten – einfach um zu erfahren, wo die gesellschaftlichen oder technischen Probleme anderer Ländern liegen. Besonders gut beim rhein-main-campus gefällt mir, dass es eine praxisbezogene Ausbildung ist, mit Dozenten, die selbst in diesem Bereich arbeiten. Sehr gut ist vor allem auch die Projektwoche, die für mich einen entscheidenden Beitrag zur Eintragung in den Kurs gegeben hat. Dadurch war ich in der Lage zu entscheiden, ob ich mit den Situationen zurechtkommen kann, die so ein Auslandseinsatz mit sich bringt. Ich kann eine Weiterbildung beim rhein main campus jedem nur empfehlen, weil Wissen die Grundlage von guten Entscheidungen ist. Durch den Handwerkskammer-Newsletter, den ich per E-Mail erhalte, bin auf die Weiterbildung aufmerksam geworden. Die Weiterbildung ist eine Bereicherung für alle, die ihr Fachwissen an andere weitergeben möchten. Und es ist unglaublich spannend, einen solchen Auslandseinsatz vorzubereiten und durchzuführen – schon alleine dies ist der Kurs wert." Foto: Privat